FFZ Waldquelle Juniors
Gemeinsam sind wir stark! Ein Weg - ein Ziel!

Mike Cup 2013 - Landesfinale am 18.06.2013 in Kohfidisch

Sieg im Bezirk Oberpullendorf Volksbanken Mikecup 2013:

 


Kurze Zusammenfassung der Spiele:
 
Vorrundenspiele wurde allesamt gewonnen. Allerdings war leistungsmäßig noch viel Platz nach oben. Geresdorf und Raiding/Lackendorf wehrten sich sehr gut und wurden erst nach sehenswerten Einzelaktionen von Sebastian Bauer doch noch besiegt. Gegen Oberloisdorf gelang dann auch eine erste spielerische Glanzleistung und ein klarer Sieg.
 
Somit als Gruppenerster gegen VS Deutschkreutz im Viertelfinale. DK war kämpferisch sehr stark und machte uns recht viele Probleme. Wurden dann doch mit ein wenig Bauchweh 1:0 besiegt. Torschütze Strass Peter.
 
Halbfinale gegen Steinberg/Dörfl: 2:0 Sieg. Auch Steinberg/Dörfl hielt ordentlich dagegen und spielte einige gefährliche Konter. Kobersdorf war auch hier Feldüberlegen und erzielte nach mehreren vergebenen Möglichkeiten doch die nötigen Tore. (Bauer Sebastian und Clemens Friedl).
 
Das am Ende stattfindende Finale zwischen Draßmarkt und Kobersdorf wurde von vielen Zuschauern und Kennern erwartet und erhofft, weil es ein würdiges Finale der dzt. zwei stärksten VS des Bezirkes war. Hier trafen praktisch die ewigen Rivalen von Spielern der Vereine "Der Club" und "FFZ Waldquelle Juniors" aufeinander. Die von Kern Josef betreuten Kinder der VS Draßmarkt verlangten den Kindern der VS Kobersdorf, betreut von Bauer Robert, ihr gesamtes Leistungsvermögen ab. Die Kinder VS Kobersdorf waren hoch motiviert, übernahmen von Beginn an das Kommando und waren immer wieder gefährlich vorm Draßmarkter Gehäuse. Doch gelang vorerst kein Treffer. Nach Rund 6 Minuten war es dann soweit, im Mittelfeld wurde gekonnt kombiniert, Abspiel auf den jungen Stoßstürmer Clemens Friedl, welcher vom Gegner bedrängt auf das Tor zulief, dem Tormann keine Chance ließ und eiskalt zum 0:1 für VS Kobersdorf verwertete. Bald darauf ein weiterer Vorstoß, diesmal über die Seite, strammer Schuß von Jonas Wildzeiss, Lattenpendler, den Abpraller verwertete Peter Strass zur völlig verdienten 0:2 Führung. Draßmarkt war ein überaus starker Gegner und hatte auch seine Möglichkeiten (u.a. einen Lattenpendler). Die Kobersdorfer Abwehrreihe hielt aber "dicht", somit stand am Ende des Turniers die VS Kobersdorf als verdienter Sieger des diesjährigen Volksbanken Mikecups fest. Die Kinder freuten sich bei der Siegerehrung über einen tollen Pokal und am meisten über die verliehenen neuen "Mike Cup Dressen". Dies war der erste Sieg der VS Kobersdorf bei diesem Bewerb.
Nun dürfen die Kinder der VS Kobersdorf den Bezirk Oberpullendorf am 18. Juni 2013 in Kohfidisch im Landesfinale vertreten. Auch dort werden wir versuchen den Bezirk würdig zu präsentieren.




Die VS Kobersdorf vertritt den Bezirk Oberpullendorf am 18.06.2013 in Kohfidisch im Landesfinale des Volksbanken Mikecups.

Auslosung:

https://docs.google.com/file/d/0B62FDAKbO3q4WXl1R25SeXN4WDg/edit?usp=sharing

 
folgend das Landesfinale aus meiner Sicht:
 
Als Vertreter des Bezirkes Oberpullendorf reisten die Spieler der VS Kobersdorf am 18.06.2013 zum Volksbanken Mikecup 2013 Landesfinale nach Kohfidisch. Hier galt es sich mit den jeweiligen anderen Sieger der Bezirke des Burgenlandes die Kräfte zu messen. Die weiteren siegreichen Bezirksvertreter waren in Gruppe A die VS Oberwart, Gerersdorf, Mattersburg und Gols.
Die VS Kobersdorf wurde in die Gruppe B gelost, zusammen mit den VS Eltendorf/Heiligenkreuz, Hornstein und Markt Allhau. Diese 8 Finalisten ritterten nun somit in zwei 4er Gruppen um den Titel des Landessiegers Volksbanken Mikecup 2013. In Gruppe A setzten sich die Spieler der VS Gols gegen seine Konkurrenten mit 3 Siegen in ebensovielen Spielen ganz klar durch, waren somit der Finalist  dieser Gruppe und auch der große Favorit auf den Turniersieg. In Gruppe B ging es da schon wesentlich spannender zu. Die Spieler VS Kobersdorf starteten etwas verhalten gegen den ersten Gruppengegner aus Hornstein und war bald 0:1 hinten. Obwohl die Kobersdorf weitgehend Feldüberlegen waren, dauerte es bis kurz vor Schluß der 12 Minuten Partie bis der Verteidiger Sachs Gabriel zum vielumjubelten und verdienten Ausgleich einschießen konnte. Bei diesem 1:1 blieb es dann auch. Durch dieses Unentschieden waren beide Teams aber schon in den nächsten Partien zum Siegen verdammt, da im Parallelspiel die VS Eltendorf/Heiligenkreuz die VS Markt Allhau besiegte. Denn der Spielmodus erlaubte es nur den Ersten der Gruppen A und B in das Finale um den Turniersieg einzuziehen. Die Mannen um Betreuer Robert Bauer wussten um was es ging und fertigten im 2. Gruppenspiel die VS Marktallhau 2:0 ab. In diesem Spiel zeigte sich Peter Strass von seiner Zuckerseite und entschied das Spiel mit  2 Toren für seine Mannschaft. Aber auch die VS Eltendorf/Heiligenkreuz gab sich gegen Hornstein keine Blöße und besiegte diese ebenfalls.
Es war also angerichtet in Gruppe B. Im Duell der VS Kobersdorf und VS Eltendorf/Heiligenkreuz hieß es nun "Siegen oder Fliegen". Kobersdorf brauchte unbedingt einen Sieg, dem Gegner reichte ein Unentschieden für den Einzug in das Finale. In der Mittagshitze bei Termperaturen um die 34 Gad Celsius entwickelte sich ein rassiges Duell, bei dem die Kobersdorf die tollsten Chancen vernebelte. Eltendorf/Heiligenkreuz war seinerseits aber auch öfter der Meister des Vergebens von Torschußmöglichkeiten. Am Ende kam es dann, wie es oft kommt, ein Strafstoß entschied das Spiel zugunsten der VS Kobersdorf. Mittelfeldspieler Jacob Steiner wurde im Strafraum gelegt. Der Kapitän der Kobersdorfer, Sebastian Bauer nahm die Verantwortung auf sich und verwertete trocken in die linke Ecke. Die Chance auf den Ausgleich kurz vor Schluß wurde durch den glänzend aufgelegten Torhüter Johannes Kutrovats zunichte gemacht. Es war geschafft, die VS Kobersdorf setzte sich doch sehr überraschend aber verdient in Gruppe B durch und stand gegen die VS Gols im Finale. Im Spiel um Platz 3 ging es über 2x12 Minuten zwischen  den VS Mattersburg und Eltendorf/Heiligenkreuz sehr torreich her. Letztgenannte ging bald überlegen mit 4:1 in Führung, Mattersburg fightete weiter und kam noch auf ein 4:3 heran. Dabei blieb es dann aber auch.
Auch im Finale des Volksbanken Mikecup 2013 ging es in der Gluthitze über 2x12 Minuten. Die Kobersdorf hatten die erste gute Möglichkeit gleich nach Anpfiff, diese wurde leider vergeben. Im Gegenstoß kombinierten sich die Golser in den Strafraum und gingen mit dieser schönen Aktion früh in Führung. Die Kobersdorfer Kinder waren in dieser ersten Hälfte nahezu ebenbürtig, kämpften und spielten weiter druckvoll nach vorne. Verteidiger Sebastian Bauer konnte einen seiner Vorstöße mit einem kraftvollen Schuß abschließen, den der Torwart wohl zu seiner eigenen Überraschung passieren ließ - 1:1. Dann vielleicht eine Schlüsselsituation in diesem starken Finale. Der Schiedsrichter übersah, dass bei einem Konter der Golser der Ball klar das Torout überschritt und ließ zum Erstaunen der Kobersdorfer Kinder weiterspielen. Dieses Überraschungsmoment ließen sich die Golser nicht nehmen und schossen zur 2:1 Führung ein. Dies war der Halbzeitstand. In Hälfte zwei kippte das Kräfteverhältnis dann endgültig zu Gunsten der Spieler der VS Gols. Sie übernahmen das Kommando und kamen zu einer komfortablen 4:1 Führung. Die Kobersdorfer waren nun mehr als platt. Die kraftaufreibende Vorrunde forderte nun bei den Kobersdorfern seinen Tribut, sie waren nur mehr sporadisch im Angriff. Die vorher so starken Offensivspieler Jonas Wildzeiss, Jacob Steiner, Peter Strass und der jüngste, Clemens Friedl, konnten nicht mehr zusetzen. Als Betreuer Bauer Robert noch die "Brechstange" anordnete und Sebastian Bauer in die Offensive beorderte, bedeute das nur mehr eine Ergebniskosmetik. Er setzte 2 Minuten vor Ende abermals einen Fernschuß in die gegnerischen Maschen, diesmal wirklich unhaltbar für den Tormann. Die Ersatzspieler Isaak Vandersit, Niklas Feucht, Armin Mislimi und Thomas Grath kamen auch zu ihrem Einsatz im Finale und erfüllten ihre Aufgaben durchwegs gut.
Am Ende stand eine doch klare 2:4 Niederlage für die Kobersdorfer zu Buche. Würdiger und verdienter Volksbanken Mikecup 2013 Sieger sind die Spieler der VS Gols. Es ist ihnen dieser Erfolg zu gönnen, denn es muss bedacht werden, dass die VS Gols bereits zum 3. mal hintereinander im Landesfinale diese Bewerbes stand. Nach einem 3. Platz vor 2 Jahren, mussten sie sich letztes Jahr erst im 11Meter schießen gegen die VS Drassmarkt geschlagen geben. (So wurde es mir zumindest erzählt, nehme an, das dies auch stimmt) Dieser enorme Erfahrungschatz darf auch nicht unterbewertet werden.
 
Ich bin mit dem Auftreten und den gebrachten Leistungen jedes Kindes der VS Kobersdorf zu 100% zufrieden. Jeder einzelne Spieler hat alles gegeben, sonst wäre diese Finalteilnahme gar nicht möglich gewesen. Ein Finale kann man nur gewinnen oder verlieren, meiner Meinung haben wir den 2. Platz gewonnen und nicht den 1. verloren. Mit diesem 2. Platz lagen wir ganz weit über den Erwartungen. VS Direktorin Susanna Pauer schloss sich dieser Meinung ebenso an wie die mitgereisten Fans. Dies ist der größte Erfolg der VS Kobersdorf, seit es diesen Bewerb gibt. Gefeiert wurde nach der Ankunft zu Hause auch gleich, nämlich bei der Bäckerei Kern gab Eis und Getränke für die Kinder als Danksagung von der Direktorin Susanna Pauer.
 
Abschließend möchte ich mich dafür auch bei Susanna bedanken und den Kindern meine Anerkennung für ihr vorbildliches Auftreten und Leistung am und abseits des Sportplatzes bekunden.
 


Sportlicher Gruß
Bauer Robert

Fotos sind hier:
ffz-waldquelle-juniors.de.tl/Bildergalerie/kat-13.htm